Was Covid für den Globalen Süden bedeutet

Die Ausweitung der Pandemie und die politischen Maßnahmen insbesondere in Afrika zeigen – die derzeitige Krise trifft die Ärmsten der Armen am härtesten. Mehr denn je ist eine Spende an den GfdW e.V. eine gute Entscheidung.

Wie ist das Infektionsgeschehen im Globalen Süden einzuschätzen?

Während Latein Amerika und Indien stark betroffen sind, ist über Afrika wenig bekannt. Laut offiziellen Statistiken hat Afrika, in dem 17% der Weltbevölkerung leben, bis Oktober nur 3,5% der globalen Covid-19-Todesfälle zu verzeichnen. Die niedrige Zahl ist zuallererst auf die schlechten Datenlage zurückzuführen. Weitere Faktoren könnten ebenfalls günstige demographischen Bedingungen (Afrikas Medianalter ist 19 Jahre) sowie eine vorausschauende politische Steuerung auf Basis besserer Erfahrungswerte (vergangene Epidemien wie Ebola) sein.

Die wirtschaftlichen Folgen sind gravierend:

Zum ersten Mal seit 1998 ist eine erneute Zunahme der Armut zu erwarten, die Lebenserwartung sinkt (siehe Grafik). Wichtige Fortschritte, welche in den letzten Jahren erreicht wurden – besonders hinsichtlich der Beseitigung extremer Armut oder der Bekämpfung von Malaria – sind gefährdet. Nach Berechnungen der UN könnten dieses Jahr gegenüber 2019 etwa 40 bis 60 Millionen Menschen zusätzlich in extreme Armut geraten. Die Weltbank geht sogar von bis zu 115 Millionen Menschen zusätzlich aus. "Die Pandemie und die globale Rezession könnten dazu führen, dass mehr als 1,4% der Weltbevölkerung in extreme Armut fallen", schreibt David Malpass, Präsident der Weltbankgruppe. Die WHO schätzte bereits im April, dass sich allein die Zahl der Malaria Todesfälle im Jahr 2020 auf ca. 769.000 verdoppeln könnte.

Es bleibt abzusehen, inwieweit sich die Volkswirtschaften in Latein Amerika, Indien und Afrika von der derzeitigen Krise erholen können. In der Covid-Pandemie zeigt sich erneut: Während die Aktienmärkte florieren, wächst die Anzahl an Menschen in extremer Armut rasant.

Wie reagieren unsere Spendenpartner? Wie gehen Sie mit den Herausforderungen der Pandemie um? Wir berichten in den nächsten Wochen und halten Euch auf dem neuesten Stand!


Quellen

So können Sie Geld für die Welt unterstützen

Blog
GiveDirectly und COVID-19
GiveDirectly und COVID-19

Wie reagiert GiveDirectly auf die Pandemie?

Bild Covid and Poverty
Was wäre wenn?

Wie viel Geld hätte der Fonds gespendet, wäre er nicht 2016, sondern 1970 gegründet worden?

Bild Covid and Poverty
COVID-19

Ist es aktuell sinnvoll an den GfdW e.V. zu spenden?

Bild Covid and Poverty
Was Covid für den Globalen Süden bedeutet

Die Pandemie trifft die Ärmsten der Ärmsten am härtesten